Willst Du glücklich sein?

Stell Dir vor Du könntest im Dauerrausch im Glück verharren. Wäre das nicht wunderbar?

Nein, wenn wir immer nur überglücklich wären, würden wir an vielen wichtigen Dingen kein Interesse mehr haben und zum Beispiel nicht ausreichend essen, trinken oder auch z.B. soziale Kontakte vernachlässigen.

Die Balance ist somit wie meistens das gesunde Maß.

Ein Glücksmoment ist ein Moment der kompletten Aufmerksamkeit im Tun. Dabei befinden wir uns in der reinen Gegenwart. Wir analysieren oder kritisieren weder die die Vergangenheit noch konstruieren oder Katastrophalisieren wir die Zukunft. Wir nehmen das JETZT so wie es ist wahr und beschäftigen uns nicht mit der Bewertung durch andere, sondern nur, wie es uns damit geht.

Wir nehmen einfach den Moment wahr! Man nennt es auch Achtsamkeit!

 

Und das kann jeder trainieren!

Ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum Glück sind Ziele, wenn wir uns auf unser persönliches wirkliches Ziel fokussieren und versuchen achtsam Schritt für Schritt in der Gegenwart unseren Weg zu beschreiten werden wir beim Erreichen der einzelnen Meilensteine Glücksgefühle erhalten. Aber Achtung, um immer mehr Glück zu empfinden muss der Reiz immer größer sein. Hier besteht häufig die Gefahr der Sucht, wie z.B. bei Extremsportlern oder Abenteurern.

Es kann also schnell dazu kommen, dass wir das Glück nicht mehr wahrnehmen. Daher ist die Achtsamkeit so wichtig. Wichtig ist auch, dass es sich um unser wirkliches Ziel handelt. Entspricht das Ziel unseren Wertevorstellungen? Was ist das was Du mit dem Ziel erreichen willst? Ist es realistisch, dass Du das dann auch erhältst?

Zusätzlich ist es hilfreich die Situation mit dem richtigen Blickwinkel zu betrachten. Der eine redet von Problemen, der andere von Herausforderungen. In unser Kultur wird ein Problem häufig als ausliefernde Situation gesehen, während eine Herausforderung selbst zu meisternd ist. Die Einstellung ist also eine wichtige Stellschraube.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und überzeugende Veränderungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.